Patientenverfügung

Die Patientenverfügung ist ein wichtiger Baustein, um seinen Willen zu bekunden. Seit 2011 ist die Berücksichtigung und Umsetzung des Patientenwillens im Rahmen der Patientenverfügung gesetzlich verankert.
Sie können frühzeitig Ihre Wünsche und Ihren Willen zu Gesundheitsfragen und privaten Belangen in einer Patientenverfügung niederschreiben. Wichtig dabei ist, dass Sie dieses Schriftstück im Vollbesitz Ihrer geistigen Kräfte/Fähigkeiten und in dem Bewusstsein der sich aus Ihrem Willen ergebenden Konsequenzen verfassen.  Setzen Sie also erst nach reiflicher Überlegung, ggf. mit Unterstützung durch eine Beratung, Ihre Unterschrift unter Ihre Patientenverfügung. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, schriftlich oder verbal Änderungen vorzunehmen.

Material zur Patientenverfügung finden Sie an verschiedenen Stellen: Betreuungsdienste, Betreuungsgerichte, Ärztekammer, Hospizdienste, Patientenberatungsstellen, Seniorenberatungsstellen, Patientenschutzorganisationen, Krankenkassen, IGSL (Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand)

Unsere Koordinatorinnen und einige ausgebildete ehrenamtliche Gruppenmitglieder informieren Sie gerne zum Theme Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten.